03.04.2016 / Communiqués / /

CVP-Fraktion tagt in Parpan

Die CVP-Fraktion des Grossen Rates tagt am Mittwoch, 6. April 2016, in Parpan. Unter der Leitung von Fraktionspräsident Marcus Caduff (CVP, Morissen) und in Anwesenheit von Regierungsrat Dr. Mario Cavigelli werden die Geschäfte für die Aprilsession behandelt.

Dabei werden schwerpunktmässig das Strassenbauprogramm 2017-2020 sowie die Vorstösse aus der CVP-Fraktion behandelt. Dabei stehen die Aufträge der Grossräte Franz Sepp Caluori (CVP, Chur) betreffend die bessere Ausbildung für eine vielfältige und gut funktionierende Gastronomie in Graubünden, Reto Crameri (CVP, Surava) betreffend Bauten ausserhalb der Bauzone (Maiensässe; Standesinitiative) und Vereinfachung und Beschleunigung des Baubewilligungsverfahrens sowie Beat Niederer (CVP, Trimmis) betreffend Solidarisierung der Sozialhilfekosten von anerkannten Flüchtlingen im Mittelpunkt. Bereits zu einem früheren Zeitpunkt hat sich die Fraktion zum Erlass des Öffentlichkeitsgesetzes geäussert: Die CVP-Fraktion hat einstimmig entschieden, dass die Gemeinden vom Öffentlichkeitsgesetz auszunehmen sind. Die CVP wird sich im Sinne des Föderalismus und starker, autonomer Gemeinden aktiv dafür einsetzen, dass diese selbst entscheiden können, ob sie das Öffentlichkeitsprinzip einführen wollen. Ein Diktat des Kantons würde die Gemeindeautonomie in unzulässiger Weise verletzen.

Anschliessend an die Fraktionssitzung wird sich die CVP-Fraktion, die sich auf kommunaler, kantonaler und nationaler Ebene aktiv für gute Rahmenbedingungen für den Tourismus einsetzt, über die Herausforderungen der Durchführung von Grossevents auf der Lenzerheide informieren. Der Tourismusdirektor der Lenzerheide, Bruno Fläcklin, wird dazu in der Fraktion ein Referat halten.

Kontakt