27.03.2018 / Communiqués / /

Zwei Zeitungen, zwei Redaktionen

Die CVP Graubünden begrüsst den Entscheid des Medienhauses Somedia, auf die Zusammenlegung der Redaktionen der Tageszeitungen Südostschweiz und Bündner Tagblatt verzichten zu wollen.

Zwei eigenständige Redaktionen stärken die Medienvielfalt, wenn sie aus unterschiedlichem Blickwinkel Geschehnisse von kantonalem und regionalem Interesse in Graubünden beleuchten. Darin lag auch einer der Gründe, weshalb sich die CVP Graubünden nach Kräften erfolgreich für die Ablehnung der NoBillag-Initiative stark gemacht hat. Nebst den rätoromanischen elektronischen Medien von RTR und dem Bündner Fenster von SRF mit dem Regionaljournal und von RSI für die italienisch sprachigen Talschaften unseres Kantons ergänzen Radio und TV Südostschweiz das auf Graubünden zugeschnittene Informationsangebot. Dasselbe gilt für die verschiedenen Wochenzeitungen, die regional Zugehörigkeit Identität verschaffen. Konsequenterweise unterstützt die CVP Graubünden sämtliche politischen Anstrengungen, auf kantonaler und auf eidgenössischer Ebene, die den Fortbestand der romanischen Tageszeitung La Quotidiana sicherstellen.

Kontakt