08.01.2019 / Communiqués / /

CVP ist die bauernfreundlichste Partei im Land!

Die «Bauernzeitung» hat kürzlich ausgewertet, welche Partei die bauernfreundlichste im Land ist. Mit Freude nimmt die CVP Graubünden zur Kenntnis, dass die CVP mit Abstand die bauernfreundlichste Partei ist: Mit Nationalrat und Präsident des Schweizer Bauernverbandes Markus Ritter und weiteren engagierten Bauernvertreter setzt sich die CVP aktiv auf Bundesebene für die Anliegen der Landwirtschaft ein.

Die CVP hat bereits in früheren Wahlkämpfen, namentlich im Jahr 2015, betont, dass sie sich für eine Landwirtschaftspolitik einsetze, welche den Landwirtinnen und Landwirten im Berg- und Talgebiet ein sicheres Einkommen gewährleistet. Dies gilt auch für die kommenden Wahlen: Die CVP wird sich für eine konsequente Landwirtschaftspolitik einsetzen, die den besonderen Herausforderungen im Berg- und Talgebiet Rechnung trägt. Dabei soll sich die Landwirtschaft auf ihren Hauptauftrag, nämlich die Produktion von Nahrungsmitteln, konzentrieren. Weiter hat die den steigenden Ökologieanliegen der Bevölkerung Rechnung zu tragen. Derzeit läuft die Vernehmlassung für die Agrarpolitik 2022+. Die CVP wird sich darin nicht nur für den Erhalt des Zahlungsrahmens der Landwirtschaft einsetzen. Sie wird sich auch dafür engagieren, dass eine langfristige Planung in der Landwirtschaft möglich ist, was namentlich von jungen Landwirtinnen und Landwirten gefordert wird. Es muss gerade für junge Berufsleute möglich sein, langfristig zu planen, weshalb sich die CVP für Planungssicherheit einsetzt.

Kontakt