Wahlen

National- und Ständeratswahlen 2019

CVP Graubünden steigt mit starker Liste in die Nationalratswahlen 2019

Die CVP Graubünden steigt mit einer starken Liste, angeführt vom amtierenden Nationalrat Martin Candinas, in die Nationalratswahlen. Mit dem amtierenden Ständerat Stefan Engler tritt die CVP Graubünden bei den Ständeratswahlen zudem mit einer bekannten und erfahrenen Persönlichkeit an.

Die CVP Graubünden stellte an der Medienkonferenz vom Freitag, 15. März 2019, die Liste der CVP Graubünden für den Nationalrat und den Ständeratskandidaten vor – und startet somit in den Wahlkampf für die Parlamentswahlen am 20. Oktober 2019.

Parteipräsident und Ständerat Stefan Engler präsentiert zudem die Wahlversprechen. «Die CVP, als die Partei des Föderalismus, des Ausgleichs und des Zusammenhalts, will Graubünden in Bern eine Stimme geben, damit Graubünden nicht vergessen geht», so der amtierende Ständerat.

Die CVP Graubünden mache sich stark für Investitionen in eine leistungsfähige Infrastruktur, sei es in Schiene, Strassen oder den digitale Breitbandausbau, trete für einen leistungsstarken Service public ein, damit flächendeckend für die Bevölkerung gute Lebensbedingungen erhalten werden, trage Sorge zu Klima und Landschaft und unterstütze den angemessenen Interessensausgleich zwischen gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Interessen. Auch den Familien wird weiterhin eine besondere Aufmerksamkeit für familienfreundliche Rahmenbedingungen im Alltag, in Schule, Arbeitswelt, bei Pflege von Angehörigen und für bezahlbare Krankenkassenprämien zugeteilt.

Stefan Engler kandidiert erneut für den Ständerat

Ständerat Stefan Engler möchte Graubünden für eine weitere Amtszeit in Bern vertreten. Der amtierende Ständerat war von 1998 bis 2010 als Regierungsrat Vorsteher des Bau-, Verkehrs- und Forstdepartmentes. Seit 2012 führt er die CVP Graubünden als Parteipräsident. Der studierte Jurist und Rechtsanwalt verfügt damit über eine grosse politische Erfahrung auf allen drei Staatsebenen und einen beachtlichen Leistungsausweis. In Graubünden wie Bern geniesst er als Ständerat über die Parteigrenzen hinweg breite Wertschätzung für seine besonnene Art und die Fähigkeit, auch auf komplexe politische Fragen mehrheitsfähige Antworten zu finden.

Starke Liste für den Nationalrat

Auch auf der CVP-Nationalratsliste kandidieren bekannte Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, der Politik und dem Tourismus. Die fünf Kandidierenden der CVP Graubünden für den Nationalrat widerspiegeln die Vielfalt der CVP und des Kantons Graubünden.

Nationalrat Martin Candinas kandidiert für eine weitere Amtszeit in Bern, wo er seit 2011 den Kanton Graubünden vertritt. Zuvor war er von 2006 bis 2011 Grossrat des Kreises Disentis. Im Nationalrat nimmt der dreifache Familienvater Einsitz in der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen, in der Geschäftsprüfungskommission und Neat-Aufsichtsdelegation. Seit 2012 ist er Mitglied des Präsidiums der CVP Schweiz.

Grossrat Franz Sepp Caluori vertritt seit 2014 den Kreis Chur im Grossen Rat als Mitglied der Kommission für Gesundheit und Soziales. Er ist Vizepräsident der CVP Chur und präsidiert den Verband Gastro Graubünden. In Chur führt der gelernte Conditor-Confiseur seit über 30 Jahren das Café Caluori an der Poststrasse. Als Unternehmer vertritt er die Stimme der Wirtschaft auf der CVP-Liste.

Gianna Luzio ist seit Oktober 2018 Generalsekretärin der CVP Schweiz. Von 2013 bis 2018 verantwortete Gianna Luzio als Referentin finanz-, wirtschafts- und gesundheitspolitische Dossiers im Generalsekretariat des eidg. Departements des Innern (EDI). Zuvor war die Wirtschaftsgeographin für die Finanzdelegation der eidg. Räte und im Staatsekretariat für Wirtschaft (SECO) tätig. Von 2006 bis 2010 war sie für den Kreis Surses Grossrats-Stellvertreterin der Jungen CVP.

Yvonne Brigger-Vogel ist Geschäftsführerin bei der Interessensgemeinschaft Tourismus Graubünden und seit 2011 selbständige Unternehmerin in den Bereichen Tourismusentwicklung, Qualitätsmanagement und Kommunikation. Im Auftrag des Amtes für Wirtschaft und Tourismus Graubünden leitete sie ausserdem unter anderem das Projekt «Qualitätsprogramm Graubünden». Die zweifache Mutter ist Mitglied der CVP Frauen Graubünden und seit 2016 stellvertretendes Gemeindevorstands-Mitglied in Zizers.

Grossrätin Carmelia Maissen vertritt seit 2018 den Kreis Ilanz im Grossen Rat als Mitglied der Kommission für Wirtschaft und Abgaben. Seit Januar 2018 ist sie Gemeindepräsidentin der Gemeinde Ilanz/Glion. Vorher wurde sie 2013 als Vertreterin von Castrisch in das neue Parlament der neuen Gemeinde Ilanz/Glion gewählt. 2008 bis 2015 war Carmelia Maissen Mitglied des Regionalparlaments Surselva.

Grosse Unterstützung von der Jungen CVP

Sehr erfreut ist die CVP Graubünden zudem über die starken Listen der Jungen CVP Graubünden. Insgesamt zehn Mitglieder der Jungen CVP Graubünden stellen sich der Nationalratswahl: Vorstandsmitglied CVP Chur, Caterina Ventrici; Grossrats-Stellvertreterin des Kreises Churwalden, Francine Walser-Hemmi; Grossrats-Stellvertreter des Kreises Cadi und Präsident Junge CVP Graubünden, Fabian Collenberg; Vizepräsident Junge CVP Graubünden, Tobias Marty; Grossrat des Kreises Ilanz, Mitglied der Kommission für Bildung und Kultur und Präsident der CVP Surselva, Kevin Brunold; Grossrat des Kreises Chur, Präsident der JCVP Schweiz und Mitglied des Parteipräsidiums CVP Schweiz, Tino Schneider; Grossrat im Kreis Fünf Dörfer, Präsident der CVP Regionalpartei Landquart sowie der CVP Ortspartei Untervaz, Severin Geisseler; Grossrats-Stellvertreterin für den Kreis Chur und amtierende Delegierte für den Gemeindeverband für Abfallentsorgung Graubünden (GEVAG), Sandra Lazzarini; Wirtschaftsstudentin, Sarina Caduff und Kaufmann, Anton Capaul. Die CVP ist damit auch attraktiv für junge Wählerinnen und Wähler.

Die CVP Graubünden ist überzeugt, mit den fünf engagierten Kandidierenden für die Nationalratswahlen 2019 eine starke, attraktive und breit abgestützte Liste mit bekannten und regional verankerten Persönlichkeiten zu präsentieren. Die Listen der CVP Graubünden und der Jungen CVP Graubünden widerspiegeln das, wofür die CVP steht und kämpft: Wirtschaft, Bildung, Digitalisierung, Service public, Landwirtschaft, kulturelles Erbe und Familie. Zusammen mit Ständerat Stefan Engler ist die CVP Graubünden überzeugt, sowohl den Nationalratssitz als auch den Ständeratssitz erfolgreich zu verteidigen.

DE_Mediemappe Medienkonferenz CVP 15.3.2019

ROM_Mediemappe Medienkonferenz CVP 15.3.2019

ITA_Mediemappe Medienkonferenz CVP 15.3.2019

Ständerat Stefan Engler

Franz Sepp Caluori, Carmelia Maissen, Yvonne Brigger-Vogel, Gianna Luzio, Nationalrat Martin Candinas (v.l.n.r.)

Further Links

  • Spenden

    Unterstützen Sie uns mit einer Spende und leisten Sie einen Beitrag für die Zukunft der Schweiz.

    Jetzt spenden
  • Mitgliedschaft

    Über Ihre Mitgliedschaft bei der CVP würden wir uns sehr freuen.

    Mitglied werden
  • Kontakt

    Wir würden gerne von Ihnen hören! Rufen Sie uns an, sende Sie uns eine E-Mail oder spreche Sie mit einem unserer Ansprechpartner.

    Kontakt aufnehmen