24.11.2020 / Communiqués / /

CVP-Fraktion tagt in Schiers

Zur Vorbereitung der Dezembersession trifft sich die CVP-Fraktion am Mittwoch, 25.11.2020, in Schiers. Neben der Behandlung der Fusion der neuen Gemeinde Muntogna da Schons sowie des Jahresprogramms steht schwerpunktmässig die Behandlung des Budgets für den Kanton Graubünden für das Jahr 2021 an.

Anlässlich der anstehenden Dezembersession des Grossen Rates, welche ausserplanmässig im Kongresszentrum in Davos stattfindet, trifft sich die CVP-Fraktion am Mittwoch, 25.11.2020, im Bildungszentrum Palottis zur Fraktionssitzung. Da die Beratung des Wahlsystems auf die Februarsession verschoben wurde, liegen die thematischen Schwerpunkte der Dezembersession auf dem Jahresprogramm 2021 sowie dem Budget des Kantons Graubünden für das Jahr 2021. Neben den schon lange bekannten düsteren mittel- bis langfristigen Prognosen, welche die Finanzen des Kantons betreffen, kommen neu noch weitere (finanzielle) Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie hinzu. Entsprechend wird die CVP-Fraktion ein wachsames Auge darauflegen, dass Regierung und Verwaltung haushälterisch mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen umgehen, gezielte Investitionen tätigt und dort Impulse setzt, wo sie nötig sind.
Weitere Themen der Fraktionssitzung sind die Genehmigung diverser Notverordnungen zur COVID-19-Pandemie, eine Teilrevision des Zivilschutzgesetzes, diverse Aufträge und Anfragen sowie die Fusion der Gemeinden Casti-Wergenstein, Donat, Lohn und Mathon zur neuen Gemeinde Muntogna da Schons. Die CVP-Fraktion steht der Fusion wohlwollend gegenüber, da sie den Weg der Strategie des Kantons «Starker Kanton – Starke Gemeinden» konsequent weiterführt und entsprechend Zustimmung verdient.

Kontakt